Fashion Corner

"BECOME YOUR ONLY PRIORITY" – Outfit mit Message Shirt

„BECOME YOUR ONLY PRIORITY“, exakt diese Message möchte ich in die Welt hinausschreien. Manchmal muss man, oder eben Frau, Unschönes erleben, damit sie die Augen vor der Realität nicht mehr verschliesst. Im Endeffekt machen wir viel zu viel für Leute, die es nicht verdient haben, so grossherzig von uns behandelt zu werden. Und nein, ich spreche nicht nur von der „Liebe“, sondern auch von Beziehungen zu Freunden, Kameraden, zu der Familie … . Aber die Liebe, oder eben der Schein davon, ist natürlich ein Thema für sich und macht uns Frauen schneller blind als so manch andere Beziehung.

Doch warum werden wir so geblendet?

Wir geben in diesem Moment fälschlicherweise nicht uns selbst den Vorzug und sehen uns selbst als erste Priorität an, sondern jemand anderen. Und das ist falsch, finde ich. Das lege ich nicht nur Frauen ans Herz, sondern auch Männern. Jemanden lieben, bedeutet nicht, diese Person vor sich zu setzen. Es bedeutet wenn schon, dann einander an gleiche Stelle und das WIR an erste Stelle zu setzen. Da, wo keiner vernachlässigt wird, sich verbiegt, sich verändert und anpasst. Treffen die vorher genannten Eigenschaften zu, so nenn ich es kein „Wir“. In einem wir, sind beide einzelne Individuen. Beide dürfen und sollen so sein dürfen, wie sie wollen. Trotz Beziehung dürfen und müssen beide ihre eigene Meinung zu jedem Zeitpunkt haben und äussern dürfen, wenn auch nicht auf eine verletzende Art und Weise. Eine Beziehung bringt nichts, wenn man sich nur nach dem Partner oder der Partnerin richtet. Das ist kein Dauerzustand. Es ist einfach nur FALSCH und Erniedrigung der eigenen Persönlichkeit.

Umso mehr mag ich meinen neuen Pullover, welchen ich von ZARA habe. Ich finde die Message „BECOME YOUR ONLY PRIORITY“ einfach in allen Hinsichten wahr. Klar, in manchen Situationen gibt man nach. In manchen Situationen passt man sich an. Aber es sollte stets ein Geben und ein Nehmen sein. Nicht nur ein Geben und Geben und Geben und … Geben. Wenn letzteres der Fall ist wisst ihr: geht. Oder besser noch: rennt! Denn es ist richtig, so zu sein, wie man ist. Wie ein Diamant mit vielen Kanten, welcher aufgrund dessen umso mehr funkelt als jener, der sich glatt schleifen lässt.

Zu meinem Pulli mit dem markant aufgedruckten Print habe ich eine beige Leggings mit weissen und roten Streifen an den Seiten kombiniert. Die roten Streifen auf den Ärmeln werden damit auf den Hosen weitergeführt. Verliebt habe ich mich ausserdem in das süsse Baskenmützchen. Und psst… diesmal sind gleich alle Hauptakteure Pulli, Hose, das Baskenmützchen und mein Täschchen von ZARA. Ausser die kleine Tasche habe ich alle drei Teile erst kürzlich gekauft, weshalb sie bestimmt noch im Store erhältlich sind. Da das Outfit von ZARA stammt, ist es auch vom Preis her gut erschwinglich.

…einmal mit Farbe und ohne Mützchen.

Zeigt wer ihr seid. Seid wer ihr zeigt und: Become your only priority. Ihr verdient keinen Platz weiter hinten. Einen Platz weiter hinten – bzw. keine Platzierung – verdienen die, die verlangen vor euch selbst zu kommen.

Ich hoffe, der Look mit einem Message Shirt konnte euch inspirieren und die Worte vielleicht zum Nachdenken anregen, oder euch in eurer Ansicht zu diesem Thema bestärken.

much love,

Sara

%d Bloggern gefällt das: