Fashion Corner

Lack & Leder von Kopf bis Fuss

Ein Besuch in der Opera, ein Latte in einem Café oder einen Espresso Martini in einer Kneipe? Derfranzösisch angehauchte Look aus einer Kombi verschiedener Lederarten fällt auf und ist ein Outfit mit dem man überall auftauchen kann. Da das Spiel mit Leder, insbesondere die Kombination mit Lackleder eine Gradwanderung ist, habe ich euch in diesem Beitrag ein alltags- und abendtaugliches Outfit aus diesen Materialien zusammengestellt. Denn Lackleder kann durchaus (und soll bitte öfters!) mit ins Styling eingebaut werden. Es kann durchaus elegant oder cool getragen werden, ohne dass der Look durch Zusammenspiel mit Lackleder in einen sexistischen Zusammenhang gestellt wird. Ausserdem soll Frau ohnehin uneingeschränkt tragen dürfen, was sie will. Das Wichtigste ist, sich im Outfit wohl zu fühlen und sich nicht von Blicken einschüchtern zu lassen. Dies geht leicht, denn man strahlt Selbstbewusstsein aus, wenn man sich in seinem Outfit und somit auch in seiner eigenen Haut wohl fühlt.

♪ Liederinspo: Pretty Woman by Roy Orbison

Mein Schirmmützchen aus (Kunst-)Glattleder, welches ich am liebsten zu gewelltem Haar und einem dunkleren Lippenstift trage, ist eines meiner aktuellen Lieblingsaccessoires. Es gibt jedem Outfit im Handumdrehen das Gewisse etwas. Das Mützchen findet ihr bei ZARA, wo ihr im Moment diverse Variationen von Kopfbedeckungen aus verschiedenen Stoffen findet. Ein momentan sehr gehyptes Accessoire – bei dem ich den Hype definitiv verstehen kann! I love it.

Ein weiteres Leder-Accessoire stellt mein Mantel dar (ebenfalls aus Kunstleder). Es ist längste Zeit, diesen Mantel einmal in einem meiner Blogposts zu erwähnen. Bisher wurde ich schon einige Male von Frauen auf der Strasse und in Läden bezüglich meines Lackledermantels angesprochen, worüber ich mich immer sehr gefreut habe! Der Lackledermantel ist von Miss Selfridge und auf Zalando erhältlich.

Zu den gestreiften Stoffhosen habe ich einen weissen Rollkragenpulli und einen auffälligen violetten Taillengürtel kombiniert. Hoch geschnittene Hosen schmeicheln den Proportionen, weil sie optisch das Bein schön strecken. Dazu lassen sich perfekt Taillengürtel kombinieren, diese heben die Kurven hervor, weil sie den Körper dort betonen, wo er schön schmal und schlank ist – an der Taille. Violett lässt sich sehr gut zu schwarz und weiss tragen und weiss macht ja bekanntlich auch noch was her für den Tain. 😉

Den Rollkragenpullover gibt es auf Zalando. Die gestreiften highwaisted Hosen habe ich von Brandy Melville. Der Gürtel ist von Escada.

Zu meinem dritten Teil aus dem Obermaterial Leder: die eng anliegenden Stiefeletten von ZARA, die nach vorne hin leicht zu einer Spitze zusammenlaufen. Da sie sehr anliegend sind, zaubern sie eine sehr filigrane Silhouette des Fusses und des Beines. Der Blockabsatz sorgt zudem dafür, dass ein Spaziergang auf Pflastersteinen, wie etwa im Zürcher Niederdörfli, keine Probleme darstellt.

Zu diesem etwas rebellischen und vintage-angehauchten Look passt das klassische Modell von Louis Vuitton. Es muss nicht immer teuer und ein bekannter Name sein, definitiv, aber eine Tasche mit einem gewissen Vintage-Touch würde ich zu diesem Outfit empfehlen.

Nochmals kurz zusammengefasst:

Schirmmütze: ZARA

Lackledermantel: Miss Selfridge / auf Zalando erhältlich

Rollkragenpullover: Zalando

Gestreifte Stoffhose: Brandy Melville

Gürtel: Escada

Stiefeletten: ZARA

Tasche: Louis Vuitton

Habt ihr euch schon ein Kleidungsstück aus Lackleder geholt?

Je vous souhaite une bonne soirée, mes chéries.

Sara

Follow my blog with Bloglovin

%d Bloggern gefällt das: